Grundschule

Nach der Vorschule und nach erfolgreich bestandenem Test kommen die Kinder in die 1. Klasse der Grundschule. Die zweizügige Grundschule geht bis zur 4. Klasse, dann erfolgt der Übergang in die Sekundarstufe.

In diesen ersten vier Grundschuljahren lernen die Kinder neben den Kulturtechniken Schreiben, Lesen, Rechnen in weiteren Fächern, wie MNK (Mensch, Natur, Kultur), Musik, Sport, Medienkunde, in verschiedenen anderen Projekten, die sich mit der Außen- und Umwelt beschäftigen, und laufenden Arbeitsgemeinschaften und entwickeln dadurch ihre Kompetenzen (Fach-, Sozial-, Personal- und Methodenkompetenz).

Die Unterrichtssprache ist Deutsch, bulgarische Sprache und Kultur wird natürlich auch unterrichtet. Das deutsche Ausdrucksvermögen wird durch szenische Spiele und regelmäßigen Besuch der schuleigenen Bibliothek gefördert.

Neben den schulischen Inhalten ist auch die Begegnung der beiden Kulturen ein wichtiges Anliegen. So werden Bräuche und Feste aus beiden Kulturen gefeiert und die Hintergründe derselben erläutert.

Kleine Gruppen, eine starke Ausrichtung auf den/die Klassenlehrer/-in, eine ganzheitliche Lernkultur, nicht zuletzt die gute und enge Zusammenarbeit mit den Eltern schaffen im Klassenraum eine positive Lernatmosphäre - die Voraussetzung für ein gesundes, leistungsbereites Lernverhalten; die Kinder fühlen sich wohl bei uns!